Angerhausen Robert, 1875, Krefeld


Geboren am: 02.09.1875 in Krefeld
Gestorben am: 22.05.1940 in München
Verheiratet mit: Louise Angerhausen geb. Nolten
Kinder: 1 Tochter, 3 Söhne darunter Robert
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: Jean Angerhausen und Anna Angerhausen geb. Hehnen

Aus seinem Leben

Robert Angerhausen wurde am 02.09.1875 als Sohn der Eheleute Jean Angerhausen und Anna geb. Hehnen, in Krefeld geboren.

Er besuchte das Realgymnasium und machte anschließend eine kaufmännische Lehre in Köln. Nach seiner Ausbildung absolvierte er eine einjährige Dienstzeit im Leibregiment in München.

Am 30.10.1900 heiratete er Louise Nolten. Aus der Ehe stammen eine Tochter und drei Söhne.

1900 übernahm er das Geschäft seiner Eltern, was seit dem frühen Tod seines Vaters von seiner Mutter alleine geführt wurde. Mit viel Fleiß und kaufmännischer Umsicht leitete er das im Jahr 1862 von seinem Vater gegründete Lotterielose- und Tabakwarengeschäft mehr als 40 Jahre lang.

Zu besonderer Bedeutung entwickelte er das Lotterielose-Geschäft, und er verstand die ihm übertragene Staatliche Lotterie-Einnahme trotz widriger Umstände in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg erfolgreich auszubauen.

Robert Angerhausen war ein stets hilfsbereiter, aufgeschlossener Mensch der sich jahrelang als Pfleger um die Menschen im 23. Armenbezirk kümmerte.

In seiner Freizeit ging er gerne wandern oder unternahm weite Reisen in die Welt. Die auf seinen Reisen erworbenen Sprachkenntnisse konnte er während des Ersten Weltkrieges während seiner vierjährigen Dienstzeit, sinnvoll einsetzen.

Robert Angerhausen starb am 22.05.1940 im Alter von 64 Jahren in Krefeld.


 Gedenkseite 1091