Angerhausen Robert, 1901, Krefeld


Geboren am: 12.09.1901 in Krefeld
Gestorben am: 16.06.1966 in Rheinberg
Verheiratet mit: Elisabeth Angerhausen geb. Hodey
Kinder: Robert, Genoveva, Engelbert, Godehard und Walburga
Geschwister: 1 Schwester und 2 Brüder
Eltern: Robert und Louise Angerhausen geb. Nolten

Aus seinem Leben

Robert Angerhausen wurde am 12.09.1901 als ältester Sohn der Eheleute Robert Angerhausen und Louise geb. Nolten, welche am 30.10.1900 geheiratet hatten, in Krefeld geboren.

Nach dem Besuch der Gymnasien in Emmerich und Krefeld studierte er Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Bonn, Freiburg und München. Ernannt zum Gerichtsassessor, erfüllte er nach einigen praktischen Jahren einen zweiten Studiengang in Bonn und Paris über Kunstgeschichte, Geschichte und deren Hilfswissenschaften.

Er unternahm viele Reisen in Europa und führte immer neue Archivstudien, Familiengeschichtsstudien und Quellenstudien durch. Seine Sammlung geschichtlicher Dokumente war ihm ein kostbarer Schatz. Robert Angerhausen war Mitglied zahlreich historischer und anderer wissenschaftlicher Vereinigungen im In- und Ausland.

Nach vierjähriger notarieller Amtsführung in Jülich trat er am 01.01.1940 die Stelle des Notars in Rheinberg an.

Am 27.12.1952 heiratete er im Alter von 51 Jahren Elisabeth Hodey. Aus dieser Ehe stammen die Kinder Robert, Genoveva, Engelbert, Godehard und Walburga.

Robert Angerhausen starb am 16.06.1966 im Alter von 64 Jahren nach langer schwerer Krankheit im Marienhospital in Rheinberg, Stadtteil Orsoy.


 Gedenkseite 1092