Birken-Honigsessen, Deutschland


Birken-Honigsessen ist eine Ortsgemeinde in Rheinland-Pfalz und liegt im Landkreis Altenkirchen im Westerwald.

Der Ort besteht aus den beiden Einzeldörfern Birken und Honigsessen und den folgenden Ortsteilen oder Wohnplätzen.

  • Bilgenroth
  • Birkenbühl
  • Bruchen
  • Dietershagen
  • Dietrichshof
  • Euelbach
  • Fahren
  • Forsthaus Giebelhardt
  • Forsthaus Oberbirkholz
  • Mühlenschlade
  • Mühlenthal
  • Neuroth
  • Niederbach
  • Niederkölzen
  • Oberbach
  • Oberkölzen
  • Schützenkamp
  • Seifen bei Birken
  • Sonnenhof
  • Steckelbach
  • Uhrigs
  • Unterbirkholz
  • Wolfswinkel

Auf den folgenden Gedenkseiten finden Sie Informationen zu Personen, die aus diesen Orten stammten.

Chronik


Der Ortsname Honigsessen stammt vom altdeutschen „Hone“ (Honnschaft) ab.

1505 wurde erstmals ein Lehnsgut urkundlich erwähnt. Aus diesem Lehnsgut entwickelte sich über die Jahrhunderte ein Dorf mit weiteren Höfen. Die Einwohner lebten vor allem von Bergbau in den Gruben Eisenhardt und Geyersecke.

1723 stiftete die Freifrau Anna Elisabeth zu Hatzfeldt die Kapelle zur Hl. Elisabeth in Birken. In den Jahren 1929/1930 erfolgte der grundlegende Um- und Neubau des Gotteshauses [1].


Quellen:

[1] Wikipedia