Bödiker Rudolf Dr., 1887, Berlin


Geboren am:

25.03.1887 in Berlin

Gestorben am:

01.09.1945 in Niederbreisig

Verheiratet mit:

Emmy Bödiker geb. Knops

Kinder:

keine

Geschwister: nicht bekannt
Eltern: Dr. Tonio Bödiker und Johanna Bödiker geb. Devens

Aus seinem Leben

Rudolf Bödiker wurde am 25.03.1887 als Sohn der Eheleute Dr. Tonio Bödiker und dessen Ehefrau Johanna Bödiker geb. Devens in Berlin geboren.

Sein Vater Tonio (vollständiger Name Anton Wilhelm Laurenz Karl Maria Bödiker) war erster Präsident des Reichsversicherungsamtes und preußischer Spitzenbeamter.

Nach seinem Studium promovierte Rudolf Bödiker und war bis 1933 als Regierungsdirektor in Potsdam bis er im Jahr 1933 von den Nationalsozialisten aus dem Staatsdienst entlassen wurde.

Mit seiner Ehefrau Emmy Knops lebte er während des Krieges in der Jugendstilvilla Lucia in Niederbreisig, die den Eltern seiner Frau gehörte und die seine Frau 1943 nach dem Tod ihrer Mutter erbte. Die Ehe von Emmy und Rudolf blieb kinderlos.

Am 01.05.1945 wurde Dr. Rudolf Bödiker von den Amerikanern als Amtsbürgermeister in Niederbreisig eingesetzt, übte das Amt jedoch nur vier Monate bis zu seinem Tod aus.

Dr. Rudolf Bödiker starb am 01.09.1945 im Alter von 58 Jahren in Niederbreisig.


Anmerkungen:

Wie wichtig Gedenkseiten für die zukünftige Ahnenforschung sind, zeigt sich besonders am Beispiel von Dr. Rudolf Bödiker. So hatten laut Wikipedia die Eheleute Tonio und Johanna Bödiker nur einen Sohn namens Otto, der am 17.10.1881 in Berlin geboren wurde und bereits 1921 in Berlin verstarb.  

Das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler 2013 enthält einen Bericht über die Villa Lucia, welche Bödikers Ehefrau Emmy Knops 1943 nach dem Tode ihrer Mutter erbte. Ihr Mann, der laut Totenzettel Rudolf hieß, wird in diesem Bericht  "Dr. Ernst Bödiker" genannt und starb angeblich am 04.09.1945.


Gedenkseite 209