Bongard Elisabeth geb. Rosenzweig, 1912, Abenden


Geboren am: 20.01.1912 in Abenden
Gestorben am: 07.08.1997 
Verheiratet mit: Johann Bongard aus Blens
Kinder: Heinrich (*01.10.1940) und die Zwillinge Albert und Hans (*16.07.1943)
Geschwister: 4
Eltern: Albert Rosenzweig und Anna Rosenzweig geb. Löhrer

Aus ihrem Leben

Elisabeth Bongard wurde am 20.01.1912 als erste Tochter der Eheleute Albert Rosenzweig und Anna Rosenzweig geb. Löhrer in Abenden geboren. Bereits im Alter von zehn Jahren verlor sie ihre Mutter. Der Tod ihrer geliebten Mutter war besonders tragisch, weil außer ihr noch vier Geschwister im Alter von zwei bis elf Jahren zurückblieben. Für diese setzte sie sich wie eine Mutter mit ihrer ganzen Kraft ein.

Am 10.09.1939 heiratete sie Johann Bongard aus Blens. Schon nach wenigen Wochen wurde das junge Eheglück getrübt, da ihr Gatte wegen des beginnenden Zweiten Weltkrieges zum Militär einberufen wurde. Fortan blieb das Wiedersehen auf wenige Heimaturlaube beschränkt. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor: am 01.10.1940 wurde der Sohn Heinrich geboren und am 16.07.1943 die beiden Söhne Albert und Hans. Der Heimaturlaub im Frühjahr 1944 führte die beiden Ehepartner zum letzten Mal

Elisabeth Bongard geb. Rosenzweig

zusammen. Auf sich allein gestellt, musste sie mit drei kleinen Kindern die furchtbaren Wirren des Krieges und der Evakuierung durchstehen. Die jahrelange, quälende Ungewissheit wegen des Schicksals ihres Mannes wurde ihr erst im November 1948 durch die schreckliche Nachricht genommen, dass ihr geliebter Gatte am 25.08.1944 im Ural in russischer Gefangenschaft verstorben war. Ihm blieb sie treu bis in den Tod. Ihren Söhnen war sie stets eine fürsorgliche, liebevolle Mutter. 

Elisabeth Bongard starb am 07.08.1997 im Alter von 85 Jahren.


 Gedenkseite 1344