Burwinkel Hubert Dr. phil., 1892, Dinklage


Geboren am:

10.02.1892 in Dinklage

Gestorben am: 08.04.1980 
Verheiratet mit: Maria Burwinkel geb. Dünnebacke
Kinder: 7
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Hubert Burwinkel wurde am 10.02.1892 in Dinklage geboren. Nach dem Abitur am Gymnasium Antonianum in Vechta studierte er in Münster und München Mathematik und Naturwissenschaften und promovierte 1914 zum Dr. phil. Nachdem er während des Ersten Weltkrieges in einem Infanterieregiment als Soldat und Offizier dienen musste, begann seine Schultätigkeit in Buer und Recklinghausen.

Von 1920 bis zu seiner Pensionierung 1957 war er am Realgymnasium in Cloppenburg als geachteter Pädagoge tätig. Auch danach arbeitete er noch einige Jahre im Schuldienst. 

Große Liebe zu seiner Heimat und ihren Menschen und tiefe Religiosität spiegeln sich wider in seinen humorvollen plattdeutschen Erzählungen und Gedichten, mit denen er in zahlreichen Vortragsabenden seine Hörer begeisterte.

Dr. phil. Hubert Burwinkel


Lange Jahre setzte er seine Fähigkeiten ein als Vorsitzender im Heimatverein Cloppenburg; er wurde Ehrenmitglied des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland. Von 1932 bis 1950 war er Liedervater des Cloppenburger Liederkranzes und langjähriger Präsident des Sängerbundes „Heimattreu". Trotz der Ehrungen, die ihm zuteilwurden, hat er sich ein Leben lang große Schlichtheit und Bescheidenheit bewahrt. 

Seiner Frau Maria Burwinkel geb. Dünnebacke, die 1974 starb, war er in herzlicher Liebe verbunden. Seinen sieben Kindern war er ein guter Vater. 

Dr. phil. Hubert Burwinkel starb am 08.04.1980 im Alter von 88 Jahren.


Gedenkseite 1361