Bus Ludwig Prof., 1914, Miesenheim


Geboren:

23.08.1914 in Miesenheim

Gestorben:

19.12.1976 in Saarbrücken

Eltern:

nicht bekannt

Verheiratet: nicht bekannt
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt 

Aus seinem Leben

Ludwig Bus wurde am 23.08.1914 in Miesenheim, einem heutigen Stadtteil von Andernach, geboren. Im Alter von 8 Jahren lernte er Violine zu spielen und entpuppte sich im Musikunterricht als sehr talentierter Schüler. Mit 12 Jahren wurde in die Oberklasse des Konservatoriums Koblenz aufgenommen und bereits im Alter von 15 Jahren war er Flötist in einem Kölner Orchester. Beim Militär war er später Flötist in der Regimentskapelle.

1928 bis 1934 studierte er an der Hochschule für Musik in Köln, darunter auch bei Violine bei Prof. Bram Eldering.

1932 wurde er im Alter von erst 18 Jahren Erster Konzertmeister des Städtischen Orchesters in Koblenz und 1936 wurde er Konzertmeister und Solist im Sinfonieorchester des Reichssenders Saarbrücken.

1941 nahm er an einem nationalen Wettbewerb in Berlin teil und zählte dort zu den drei besten deutschen Nachwuchsgeigern. 

1942 wurde er Lehrer an der Landesmusikschule Westmark, welche die Stadt Saarbrücken 1941 erhalten hatte. Damaliger Direktor war Hermann Eduard Maria Wette. 1942 gründete er auch zusammen mit Willi Lehmann, Paul Kohnen und Anton Kaesmeier das „Bus-Quartett“, welches auch international Konzerte gab. 1944 wurde er von der Wehrmacht einberufen und geriet 1945 bis 1946 in amerikanische Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Freilassung wurde er 1946 Sonderkonzertmeister des Südwestfunk-Orchesters in Baden-Baden.

1948 wurde er Leiter der Violinklasse und Kammermusikklasse am Konservatorium in Saarbrücken. 1954 erfolgte seine Ernennung zum Professor. 1959 wurden seine „Moderne Orchesterstudien“ im Schott-Verlag veröffentlicht.

1963 wurde er stellvertretender Konzertmeister des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken (RSO Saarbrücken). Ein schwerer Autounfall im Dezember 1965 unterbrach seine Karriere für viele Monate.

Prof. Ludwig Bus starb am 19.12.1976 im Alter von 62 Jahren in Saarbrücken.


Gedenkseite 1881