Contzen Heinz, 1923, Leverkusen, Deutschland


Geboren am:

05.07.1923 in Leverkusen

Gestorben am: 17.08.1943 in Batogowo / Russland
Verheiratet: nein
Kinder: keine
Geschwister: 1 Bruder
Eltern: Heinrich Contzen und Christine Contzen geb. Priem

 

Aus seinem Leben

Heinz Contzen wurde am 05.07.1923 als Sohn von Heinrich Contzen und Christine Contzen geb. Priem in Leverkusen geboren.

Er besuchte die Volksschule in Leverkusen, die er mit guten Noten abschloss. Ab 1937 besuchte er dann die Klosterschule der Redemptoristen in Bonn, die er aber im Januar 1940 wegen des Krieges verlassen musste. Er lernte daraufhin am Gymnasium in Stolberg weiter.

Im Herbst 1941 übernahm er den Küsterdienst in der Pfarrkirche in Vicht und bildete neue Messdiener aus.

 

Am 25.03.1942 wurde er von der Wehrmacht eingezogen. Nach kurzer Ausbildung wurde er nach Russland an die Ostfront geschickt, wo er am 28. Juni 1942 an der Hand verwundet wurde. Er erhielt das Verwundetenabzeichen. Nach seiner Genesung wurde er wieder an die Ostfront geschickt. Dort erhielt er am 15.08.1943 einen Bauchschuss. Zwei Tage später, am 17.08.1943, starb er an dieser Verletzung. Er wurde auf dem Heldenfriedhof in Batogowo beigesetzt.

Heinz Contzen starb im Alter von 21 Jahren.


Gedenkseite 163