Dalmühle Walter, 1926, Dülmen


Geboren am:

30.12.1926 in Dülmen

Gestorben am:

11.04.1992 in Köln 

Verheiratet mit:

Marta Biegel

Kinder: nicht bekannt
Geschwister:

ja

Eltern: Ludger Dalmühle und Maria Dalmühle geb. Lückeroth 

Aus seinem Leben

Walter Dalmühle wurde am 30.12.1926 als ältester Sohn des Studienrates Ludger Dalmühle und seiner Frau Maria Dalmühle geb. Lückeroth in Dülmen, Kreis Coesfeld in Westfalen geboren.

Ab Februar 1943 leistete er Kriegsdienst und kehrte im November 1946 aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück. Ein Jahr später legte er am Apostelgymnasium in Köln die Reifeprüfung ab. Bis zur Zulassung zum Studium besuchte er die Berlitz-Schule und machte dort seinen Dolmetscher in Englisch und Französisch.

Ab 1949 studierte er an der Philosophischen Fakultät der Universität Köln die Fächer Philosophie, Pädagogik, Französisch, Englisch und Mathematik. Im Februar 1957 legte er das Staatsexamen in Französisch und Englisch ab.


Nach bestandener Assessor-Prüfung im Oktober 1959 war er am städtischen Gymnasium in Kevelaer, am staatlichen Dreikönigsgymnasium in Köln und am neusprachlichen Gymnasium Köln-Deutz tätig.

Am 23.05.1961 heiratete er die Studienrätin Marta Biegel. Ab April 1962 unterrichtete er am neusprachlichen Mädchen-Gymnasium, Köln Deutz.

Walter Dalmühle starb am 11.04.1992 in Köln im Alter von 65 Jahren.


Gedenkseite 1338