Dieckmann-Kajüter Maria geb. Kajüter, 1933, Münster


Geboren am:

03.05.1933 auf Gut Nevinghoff in Münster

Gestorben am: 07.02.2003 in Tübingen 
Verheiratet mit: Fritz Dieckmann
Kinder: Ursula, Friedrich und Anne 
Geschwister: Helmut und Hugo
Eltern: Fritz Kajüter und Maria Kajüter

Aus ihrem Leben

Maria Kajüter wurde am 03.05.1933 als jüngstes von drei Kindern des Landwirts Fritz Kajüter und seiner Frau Maria Kajüter auf Gut Nevinghoff in Münster geboren. Früh, im Sommer 1942, starb ihr Vater, ein schmerzliches Erlebnis für die ganze Familie. Die Bombardements und die Kriegsnot der Menschen prägten ihre Kindheit und Jugend genauso wie glücklichere Tage mit ihren Brüdern Helmut und Hugo, mit Vettern und Cousinen. 

Maria besuchte die Kreuzschule und für kurze Zeit das Annette von Droste Hülshoff-Gymnasium. Nach ihrer mittleren Reife bei den Ursulinen in Haste bei Osnabrück verfeinerte sie ihre hauswirtschaftlichen Kenntnisse auf der Landfrauenschule in Nordborchen bei Paderborn. Von da an zog es sie zur Fotografie. Nach Abschluss ihrer Lehre, 1953, arbeitete sie bis zu ihrer Hochzeit am 14.06.1960 als Fotografin im Atelier von Prof. Pan Walther. 

Maria Dieckmann-Kajüter

Auf Gut Nevinghoff lernte sie ihren späteren Mann Fritz Dieckmann kennen und lieben. Sie führten eine glückliche Ehe, aus der ihre Kinder Ursula, Friedrich und Anne hervorgingen. 1963 zog sie mit ihrer Familie und ihrer Mutter in die Hittorfstraße. Vor allem in der Betreuung ihrer behinderten Tochter Anne, später auch in der Pflege ihrer Mutter und Schwiegermutter sah sie ihre Aufgaben. Ihr Haus war offen für zahlreiche Gäste, die sie schmackhaft bewirtete. 

Nach dem Tod ihres Mannes am 31.05.1998 fand sie überraschend schnell die Kraft, mit Lust und Einfallsreichtum ihr Leben neu zu gestalten. Sie engagierte sich in der Organisation der Schwimmgruppe von Lebenshilfe und DLRG. Gemeinsame Unternehmungen mit ihren Enkeln Johannes und Judith bereiteten ihr große Freude. Sie blieb neugierig und offen für neue Kontakte und Sichtweisen. In Münster und auf Reisen genoss sie die Gesellschaft anderer Menschen. 

Maria Dieckmann-Kajüter starb am 07.02.2003 in Tübingen im Alter von 69 Jahren nach kurzem schweren Krebsleiden.


Gedenkseite 587