Doberschütz Alfons, 1899, Berlin


Alfons Doberschütz
Geboren am:

28.12.1899 in Berlin

Gestorben am: 21.01.1971 in Linz am Rhein
Verheiratet: ja
Kinder: mind. 2 Söhne
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Alfons Doberschütz wurde am 28.12.1899 in Berlin geboren. Als siebzehnjähriger Schüler nahm er am Ersten Weltkrieg teil und wurde in Frankreich schwer verwundet.

Er wollte Lehrer werden und unterrichtete mehr als 40 Jahre lang in Herdorf/Sieg, Lay an der Mosel, das er besonders liebte, St. Katharinen/Westerwald und schließlich in Bad Hönningen am Rhein. Er war ein begabter Lehrer, sagten seine Schüler.

Er hatte Courage und protestierte, als das Kreuz in seiner Schule abgehängt werden sollte. Pflichtgefühl, Redlichkeit und Bescheidenheit bestimmten sein Wesen. Er hatte Freude an seinem Beruf, seine Liebe und Kraft galt den Schülern, um sie auf das Leben vorzubereiten.


Er hatte Freude an seiner Familie und an seinem kleinen Haus — bei dessen Bau er den ersten Herzinfarkt erlitt. Er war ein Mann, dem es gelang, sein Leben in Arbeit und Gebet immer klarer auf Gott auszurichten. 

Alfons Doberschütz starb nach dem 40. Hochzeitstag am 21.01.1971 in Linz am Rhein im Alter von 71 Jahren.


Gedenkseite 491