Duesing Ernst, 1907, Anholt


Geboren am:

18.04.1907 in Anholt

Gestorben am: 10.06.1979 in Aachen
Verheiratet mit: Luise Duesing geb. Beurschgens in 1. Ehe

Pia Duesing geb. Müller in 2. Ehe
Kinder: 4 Kinder aus 1. Ehe plus 1 Pflegekind
Geschwister: 4
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Ernst Duesing wurde am 18.04.1907 in Anholt geboren. Seine Kindheit und Schulzeit verbrachte er in Anholt und Emmerich. Nach dem frühen Tod des Vaters prägten ihn Rechtschaffenheit und Pflichterfüllung seiner Mutter und der vier älteren Geschwister. 

1928 bis 1932 studierte er Elektrotechnik an der Technischen Hochschule in Aachen. Dort schloss er sich auch der katholischen Studentenverbindung Bergland an. Als Diplom-Ingenieur war er 1933 bis 1973 in Kohlscheid und Alsdorf für den Eschweiler Bergwerks-Verein tätig, wo seine fachlichen und menschlichen Qualitäten hochgeschätzt wurden. 

Am 22.08.1935 heiratete er Luise Beurschgens. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor, und das Ehepaar nahm ein weiteres Kind in ihren Familienkreis auf. Allen war er ein gütiger, verständnisvoller Vater und ein formendes Vorbild. Die glückliche Ehe, die von Liebe und Sorge für die Kinder bestimmt war, wurde am 31.01.1955 durch den plötzlichen Tod seiner Frau beendet. Er fand für sich und die verwaiste Familie in Pia Müller eine neue Gefährtin und heiratete sie am 28.04.1956. Er führte in harmonischer Ehe mit ihr sein Lebens- und Erziehungswerk fort und nahm sich später auch herzlich seiner sechs Enkel an. Vor seinem Tode genoss er noch sechs Jahre eines erfüllten Ruhestandes in Kelmis. Ernst Duesing beeindruckte durch seine Geradlinigkeit; er gewann viel Liebe mit Humor, Lebensfreude und Hilfsbereitschaft. 

Ernst Duesing starb am 10.06.1979 in Aachen im Alter von 72 Jahren nach kurzer Krankheit.


Gedenkseite 1275