Fendel Anneliese geb. Pott, 1918, Köln


Geboren am:

30.05.1918 in Köln

Gestorben am: 19.01.2009 in Köln
Verheiratet mit:

Heinrich Fendel

Kinder:

Maria, Heinrich, Werner, Hans Michael

Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus ihrem Leben

Anneliese wurde am 30.05.1918 als Tochter und viertes Kind des Besitzers der Weberei Pott und Hinrichs (Burscheid) in Köln geboren. Mit 9 Jahren erfährt sie erstes Leid durch den frühen Tod ihrer Mutter. Nach erneuter Heirat ihres Vaters wurde sie von ihrer Stiefmutter Grete aufgezogen.

Während des Zweiten Weltkrieges lernte sie bei Bekannten, der Familie Zartmann in St. Goar, ihren späteren Ehemann Heinrich Fendel, einen Forstassessor, kennen. 1943 heiratete sie Heinrich Fendel und es folgte ein kurzer Aufenthalt in Stettin und die Geburt des ersten Kinders, ihrer Tochter Maria Elisabeth im Jahr 1944.

Nachdem ihr Mann kurz nach Kriegsende das Forstamt in Xanten übernehmen konnte, wurde der Niederrhein zum Mittelpunkt glücklicher Jahre. Der ihr angeborene natürliche Umgang mit allen Menschen ihrer Umgebung machte ein leichtes Einleben in Xanten möglich.

1947 wurde ihr Sohn Heinrich geboren, 1950 ihr Sohn Werner und 1952 Hans Michael. 1967 stirbt ihr Mann und durch seinen frühen Tod wird die unbeschwerte Phase des Familienlebens beendet. Nach dem Tod ihres Mannes entschließt sich Anneliese Fendel, den Traum ihres Mannes in die Tat umzusetzen und das von seinem Onkel, dem Prälat Heinrich Fendel, vererbte Haus in Lorch zu übernehmen und in Stand zu halten.

Ihre Gabe, jeden Lebensabschnitt ohne Groll und Wehmut anzunehmen, ermöglichte ihr einen Neubeginn und Lorch wird im Laufe der Zeit zu ihrer neuen Heimat. Durch ihre große Gastfreundschaft wird ihr Haus zum beliebten Treffpunkt für ihre Familie, Verwandte und Freunde. 7 Enkelkinder werden zu ihrer großen Freude geboren: 1976 Philipp, 1978 Kathrin, 1980 Juliane, 1983 Tanja, 1985 Moritz, 1986 Christine und 1988 Clara.

Großes Leid muss sie noch einmal durch den frühen Tod ihrer beiden Söhne Werner und Hans Michael erfahren.

Erst mit 87 Jahren kann sie die täglichen Anforderungen des Hauses in Lorch nicht mehr erfüllen und verbringt die letzten 3 Jahre ihres Lebens im St. Maria Seniorenheim in Köln. Als geborene Kölnerin fühlte sie sich dort in der herzlichen, fürsorglichen Atmosphäre sehr wohl.

Anneliese Fendel starb am 19.01.2009 im Alter von 90 Jahren nach einer schweren Grippe in Köln.


Gedenkseite 1740