Flink Willi, 1891, Weilerswist


Geboren am:

11.01.1891 in Weilerswist

Gestorben am:

29.09.1981

Verheiratet mit: Maria Flink geb. Klasen
Kinder: 2 Töchter
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Willi Flink wurde am 11.01.1891 in Weilerswist geboren. Hier verlebte er seine Kindheit und Jugend. Am 05.11.1918 heiratete er Maria Klasen aus Söven, mit der er bis zu deren Tod im Jahre 1956 in glücklicher Ehe lebte. Aus dieser glücklichen Ehe gingen zwei Töchter hervor, von denen eine bereits früh verstarb. 

Für seinen Lehrerberuf bereitete er sich von 1905 bis 1908 auf der Präparandie in Euskirchen und von 1908 bis 1911 auf dem Lehrerseminar in Wipperfürth vor. Anschließend war er in Lohmar, Merten (Sieg), Siegburg und Hennef-Warth tätig. Seine zweite Heimat fand er in Hennef-Rott, wo er fast 40 Jahre an der katholischen Volksschule wirkte. Er war ein Lehrer von ernster Berufsauffassung, der seine Erziehungsarbeit aufbaute auf den Wahrheiten der Kirche, stets darauf bedacht, sein Wort durch ein vorbildliches Beispiel bei der ihm anvertrauten Jugend zu bekräftigen. Im Oktober 1951 ließ er sich pensionieren und lebte seitdem in Hennef. 

Im öffentlichen Leben war er viele Jahre im Kirchenvorstand in Rott und als Kirchenrendant tätig. Seine ganze Liebe gehörte dem Sport, den er als Turnwart des Rotter Turnvereins jahrzehntelang maßgeblich förderte. Sein verbindliches, stets auf friedvolles Miteinander bedachtes Wesen und seine positive Einstellung zum Leben sicherten ihm bei allen, die ihn kannten, große Hochachtung. 

Willi Flink starb am 29.09.1981 im Alter von 90 Jahren.


Gedenkseite 302