Greven Ludwig Dr., 1904, Köln


Geboren am:

20.06.1904 in Köln

Gestorben am: 27.06.1981 in Aachen
Verheiratet mit: Lissy Greven geb. Knobloch
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: Wilhelm und Elisabeth
Eltern: nicht bekannt

Zum Gedenken an Dr. Ludwig Greven Notar a. D.

Ludwig Greven wurde am 20.06.1904 in Köln geboren. Die Jugend verlebte er mit seinen Geschwistern Wilhelm und Elisabeth.

Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung wurde er, wie sein Vater, Notar, zunächst 1935 in Köln. Nach Heimkehr aus dem Zweiten Weltkrieg wurde er 1946 Notar in Aachen.

Juristisches Können, seine rechtschaffene, gradlinige Art und sein wohlwollendes Wesen erwarben ihm hohes Ansehen. Auch von seinen Kollegen anerkannt und geschätzt, war er von 1958 bis 1961 Vorsitzender des Vereins für das Rheinische Notariat. 1973 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

1947 heiratete er Lissy Knobloch, die ihm liebevoll und fürsorglich zur Seite stand und mit ihm ein geselliges, allzeit offenes Haus führte. Seine letzten Lebensjahre wurden verschönt durch den Umgang mit der Nichte Sabine und deren junger Familie.

Als Aachener Bürger, bewusst der abendländischen Kultur und Geschichte zugewandt, bemühte er sich, deren Zeugnissen nachzuspüren. Weltoffen, geistig interessiert und humorvoll ebenso wie hilfsbereit, treu und bescheiden, lebt er in der Erinnerung aller fort, die ihm nahestanden.

Dr. Ludwig Greven starb am 27.06.1981 in Aachen im Alter von 77 Jahren.


Gedenkseite 1632