Habig Heinz-Werner, 1921, Oelde


Geboren am:

21.06.1921 in Oelde

Gestorben am:

05.09.1954 in Shannon, Irland bei einem Flugzeugabsturz

Verheiratet mit: Hilde Christiane Maria Habig geb. Hilgenberg
Kinder: keine
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Hilde Christiane Maria Habig geb. Hilgenberg und Heinz-Werner Habig

Der kurze gemeinsame Weg war die Erfüllung seines Lebens

Hans-Werner Habig wurde am 21.06.1921 in Oelde geboren. Nach froher Jugend in einem glücklichen Elternhaus besuchte Heinz-Werner das Aloisius-Kolleg in Godesberg und begann bald nach dem Abitur seine Studien der Betriebswirtschaft in München, die er in Wien fortsetzte und mit dem Diplom-Kaufmann abschloss.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde er als Soldat im Osten verwundet. Nach Kriegsende 1945 galt seine ganze Energie und Schaffensfreude der Firma Westfalia Separator AG in Oelde, wobei ihn mit seinem Vater eine starke Gemeinsamkeit des Denkens und Handelns verband. Die Firma war stark sozial engagiert, spendete Geld an Schulen und kirchliche Einrichtungen und unterstützte den sozialen Wohnungsbau in Oelde.

Seit 1949 in USA, stellte er 1951 seine reichen Fähigkeiten und seine ganze Tatkraft als Präsident in den Dienst der Tochterfirma der Westfalia, der Firma Centrico Inc., Englewood, N.J. – USA, und errichtete dort nicht nur ein geschäftliches Unternehmen, sondern auch einen Stützpunkt menschlicher Verbundenheit und hilfsbereiter Freundschaft.

1951 heiratete er Hilde Christiane Maria Hilgenberg aus Essen. Am 10.07.1951 beim Besuch des Wirtschaftsministers Ludwig Erhard in New York gehörten er und seine Frau Hilde sogar zu den geladenen Gästen des Ehrendinners für den deutschen Wirtschaftsminister.

Das Paar lebte dreieinhalb Jahre in einer innigen und glücklichen Ehe. Der kurze gemeinsame Weg mit seiner Frau war die Erfüllung seines Lebens, das getragen war von Liebe und Güte für ihre Familien und Mitmenschen.

Heinz-Werner Habig starb am 05.09.1954 im Alter von 33 Jahren zusammen mit seiner Ehefrau bei einem Flugzeugabsturz in Shannon an der Küste Irlands.


Beisetzung

Als am Samstag, 11.09.1954 die Bestattung des Ehepaares Habig in Oelde stattfand, säumten tief ergriffen tausende Menschen die Straßen in Oelde, durch die sich der schier endlos erscheinende Trauerzug bewegte. Noch nie zuvor hatte es bis dahin in Oelde ein Trauergeleit dieser Größe gegeben. Freunde und Bekannte aus dem In- und Ausland waren gekommen, um die Verstorbenen durch ihr Geleit die letzte Ehre zu erweisen. Angehörige der Firmen Westfalia Separator AG und Haver & Boecker standen mit Kränzen Spalier auf dem Wege zur Kirche und von dort zum Friedhof. Ein Meer von Blumen und Kränzen als letzter Gruß von Freunden aus aller Welt bedeckte nach der Beerdigung die Gruft und säumte die Wege auf dem Friedhof.


Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Bilder von der Beisetzung - Quelle: Zeitung Die Glocke Nr. 212, Ausgabe vom Montag 13.09.1954

Gedenkseite 2123

Foto des Ehepaares aus privater Sterbebildsammlung Werner Ollig