Hebben Elise geb. Schmitz, 1867, Wachtendonk


Geboren am:

16.07.1867 in Wachtendonk

Gestorben:

24.06.1919

Verheiratet mit:

Heinrich Hebben

Kinder:

keine

Geschwister: nicht bekannt
Eltern: Johann Peter Schmitz und Katharina Schmitz geb. Jansen

Eine kuriose Geschichte - abgedruckt auf ihrem Totenzettel

Elise Schmitz wurde am 16.07.1867 als Tochter der Eheleute Johann Peter Schmitz und Katharina geb. Jansen in Wachtendonk geboren.

Sie wurde gottesfürchtig erzogen und sollte schon früh mit den Leiden dieser Welt bekannt werden, als sie von ihrem 8. bis 12. Lebensjahr ihr Augenlicht komplett verlor. Erst am Tag der Beerdigung ihres Vaters erlangte sie ihr Augenlicht zurück und zwar so, dass sie zu fast jedem Beruf fähig wurde.

Als fast alleinige treue Versorgerin für ihre früh verwitwete Mutter, trat sie nach deren Tod am 20,09,1894 mit Heinrich Hebben in den Ehestand, in welchem sie zwar kinderlos, jedoch glücklich und zufrieden bis zu ihrem Tod, kurz vor der geplanten Silbernen Hochzeit, lebte. Ihre musterhafte Treue und aufopfernde Liebe zu ihrem Ehemann ließen sie alle Leiden und Mühen, welche sie gemeinsam mit ihm zu tragen hatte, vergessen. Fast bis zur letzten Stunde ihres Lebens hoffte sie noch immer nach Friedensschluss nach dem Ersten Weltkrieg in das besetzte linksrheinische Gebiet, ihrer Heimat, in das elterliche Haus einziehen zu können, wozu schon alle Vorbereitungen getroffen waren, um dort mit ihrem Ehemann einen ruhigen Lebensabend zu genießen. Dieser Wunsch wurde ihr nicht mehr erfüllt.

Elise Hebben starb am 24.06.1919 im Alter von 51 Jahren nach langem und schweren Leiden.


 Gedenkseite 1535