Hecker Peter, 1884, Türnich 


Geboren am: 13.04.1884 in Türnich
Gestorben am: 28.12.1971 in Scheuren
Verheiratet: nein
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Peter Hecker wurde am 13.04.1884 in Türnich geboren. In diesem Gedenkwort kann nicht das große Werk des Altmeisters der rheinischen Kirchenmaler gewürdigt werden, hier darf auf die Größe seiner Persönlichkeit hingewiesen werden, die in seiner natürlichen Menschlichkeit, in der tiefen Gläubigkeit seines Christseins sich auswirkte. 

Peter Hecker war einer der ganz Großen, der immer von sich und seiner Arbeit gering dachte, der in seinem künstlerischen Schaffen nur seinem Herrgott diente, der aus der gleichen Gesinnung eines Anton Bruckners all seine Werke „dem lieben Gott“ schenkte. Seine wahrhaft kindliche, vertrauensvolle und hingebende Frömmigkeit war Liebe für die Seinen und Quelle seiner bis ins hohe Alter schöpferischen Kraft. Das letzte Mal nahm er in den Adventstagen des Jahres 1971 seinen Pinsel zur Restaurierung seines Kreuzweges in St. Albert, Köln-Kriel in die Hand und was er da in der letzten Kreuzwegstation gestaltete, ist nun in seinem Leben und Sterben erfüllt. 

Wie Engel die Seele des Herrn heimtragen in das Reich seines Vaters, so ist auch Peter Heckers Leben nach dem Kreuzweg seines Erdenlebens vollendet in der Glorie und Herrlichkeit des ewigen Lebens!

Peter Hecker starb am 28.12.1971 in Scheuren bei Altenberg im Alter von 87 Jahren.


 Gedenkseite 402