Heinrich Maria, 1890, Mayen


Geboren:

15.01.1890 in Mayen

Gestorben am: 05.04.1986
Verheiratet:nein
Kinder:keine
Geschwister: ja
Eltern: Hermann Heinrich und Anna Heinrich geb. Feld

Aus seinem Leben

Maria Heinrich wurde am 15.01.1890 in Mayen als Tochter der Eheleute Hermann Heinrich und Anna geb. Feld geboren. Schon kurz nach ihrer Geburt verlegte die junge Familie ihren Wohnsitz nach Eupen, wo ihr Vater Herausgeber und Verleger der „Eupener Zeitung“ wurde. Mit ihren Geschwistern verlebte Maria eine sonnige, unbeschwerte Kindheit und Jugend. Nach dem Tod ihres Vaters im Jahr 1917 führte sie das elterliche Schreibwarengeschäft und die Buchhandlung mit großer Tatkraft weiter. Zeit ihres Lebens ist sie in ihrer Heimatstadt Eupen geblieben, geachtet und geschätzt von allen, die sie kannten. Gott allein weiß, wieviel Gutes sie ihren Mitmenschen in ihrem langen Leben erwiesen, wie vielen sie Rat und Trost gespendet hat.

Maria Heinrichs war eine eifrige Verehrerin der Muttergottes: dem Wundertätigen Gnadenbild in der Eupener Klosterkirche fühlte sie sich in besonderer Weise verbunden. Ihr inniges Gottvertrauen und die Verehrung der Heiligen gaben ihr Kraft in den Mühsalen des Lebens. Dieses Gottvertrauen teilte sie auch ihrer Umgebung mit; in ihrer Gegenwart konnte man nicht anders als froh und zuversichtlich sein. Allmonatlich empfing sie am Herz-Jesu-Freitag die heilige Kommunion.

Wegen eines schweren Unfalls musste Maria Heinrich ihre Wohnung aufgeben und zunächst in das St.-Nikolaus-Hospital und danach in das St.-Josef-Pflegeheim ziehen, wo sie am 05.04.1986 im Alter von 96 Jahren starb.


Gedenkseite 1603