Heinrichs Josef Dr., 1857, Tenholt


Geboren am:

05.09.1857 in Tenholt

Gestorben am: 01.06.1917 in Jülich
Verheiratet mit: Maria Heinrichs geb. Knieps
Kinder: 3 Töchter und 3 Söhne
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Josef Heinrichs wurde am 05.09.1857 in Tenholt geboren.

Er besuchte zunächst die höhere Schule in Heinsberg und anschließend das Gymnasium in Düren. 1876 nahm er sein Medizinstudium in Greifswald auf. Am 11.12.1880 erhielt er seinen Doktortitel und am 21.12.1880 wurde er als Arzt approbiert.

Danach folgte zunächst seine militärische Dienstpflicht und im Oktober 1881 ließ er sich als praktischer Arzt in Dremmen, einem heutigen Ortsteil von Heinsberg, nieder. Nach einer weiteren besonderen Ausbildung erhielt er am 18.10.1888 das Fähigkeitszeugnis zur Verwaltung einer Physikatsstelle.

Am 19.06.1889 heiratete er Maria Knieps. Aus dieser Ehe stammen 3 Töchter und 3 Söhne. Nach der Hochzeit zog er von Dremmen nach Randerath, ebenfalls ein heutiger Ortsteil von Heinsberg.

Am 01.08.1891 wurde er zum Stabsarzt befördert und am 12.01.1895 als Kreiswundarzt des Kreises Geilenkirchen angestellt.

1897 zog die Familie nach Jülich um, wo er am 06.11.1897 zum Physikus des Kreises Jülich ernannt wurde. Am 01.04.1901 wurde er Kreisarzt und am 31.07.1904 erhielt er das Patent als Medizinalrat. Er war ein Arzt, der sich der bedeutsamen Pflichten seines Berufs wohl bewusst war.

Dr. Josef Heinrichs starb am 01.06.1917 im Alter von 59 Jahren an einer Lungenentzündung in Jülich.


Gedenkseite 1738