Helmrath Johannes Bertram, 1920, Troisdorf


Geboren am: 08.04.1920 in Troisdorf
Gestorben am: 13.04.1999 in Aachen
Verheiratet mit: nicht bekannt
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt


Aus seinem Leben

Johannes Bertram Helmrath wurde am 08.04.1920 in Troisdorf geboren.

Er war Philologe, ein Mensch, der das Wort, der den Logos liebte. Aus einer alten Handwerkerfamilie stammend besuchte er in Siegburg das Gymnasium. Gezeichnet von sechs Jahren Krieg wählte er das Studium der klassischen Philologie an der Universität zu Köln. Er wirkte als Oberstudienrat am Dreikönigsgymnasium und als Lektor am Institut für Altertumskunde in Köln. 

1961 wurde er Direktor - „Zeus“ - des Kaiser-Karls-Gymnasiums in Aachen, ein Amt, das er als Mission und Bürde bis 1983 mit höchster Energie verkörperte. Als begeisternder Lehrer und fulminanter Redner setzte er sich mit Verve für die Alten Sprachen, für eine humanistische Paideia ein. Die idealische Welt der Antike, mehr noch sein tiefer katholischer Glaube prägten ihn.

In seinen letzten Jahren nahm er sich immer mehr zurück. Seine besondere Liebe galt seiner wachsenden Familie, der Korrespondenz, seinem Garten. 

Johannes Bertram Helmrath starb am 13.04.1999 nach kurzer Krankheit in Aachen im Alter von 79 Jahren.


 Gedenkseite 875