Hüffer Friedrich Leopold, 1898, Münster


Geboren am:

24.01.1898 in Münster

Gestorben am: 21.01.1960 in Telgte
Verheiratet mit: Anneliese Hüffler geb. Wieschebrink
Kinder: 3 Söhne und 3 Töchter
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Friedrich Leopold Hüffer wurde am 24.01.1898 in Münster als siebtes von 9 Kindern der Eheleute Anton Hüffer und Cathinka Hüffer geb. Rohr geboren.

Nach dem Abitur am Ratsgymnasium zog er 1917 als Freiwilliger in den Ersten Weltkrieg.

Am 14.05.1924 heiratete er Anneliese Wieschebrink. Aus der Ehe stammen 3 Töchter und 3 Söhne.

Auch im Zweiten Weltkrieg stellte er sich, zuerst als Rittmeister und dann als Major d. R. zur Verfügung.

Heimgekehrt als Leutnant d. R. entschied er sich jedoch, in der väterlichen Firma tätig zu werden. Er trat in den mehrere hundert Jahre bestehenden Buch- und Zeitungsverlag Aschendorff ein, den er mit großer Energie und beruflichem Weitblick weiterentwickelte.

Darüber hinaus war er in mehreren Ehrenämtern in Münster tätig. Er war Vorsitzender des Vereins der Kaufmannschaft zu Münster von 1835. Besonders am Aufbau des Rathauses war er beteiligt. Dafür erhielt er als erster Bürger die goldene Rathausgedenkmünze von 1958.

Seinen Ruhestand verbrachte er auf dem väterlichen Familiensitz Haus Markfort. Dort verbrachte er seine Freizeit vor allem mit der Hege und Pflege des Wildes in seinem Revier.

Er starb am 21.01.1960 in Telgte, Krankenhaus Maria Frieden im Alter von 61 Jahren.


Gedenkseite 1728