Ingermann Anton, 1838, Titz


Geboren am: 25.12.1838 in Titz
Gestorben am: 28.02.1911 auf dem Steinshof zu Löveling
Verheiratet: nein
Kinder: keine
Geschwister: mindestens 1 Schwester
Eltern: nicht bekannt

Ein Weihnachtskind

Anton Ingermann wurde am 1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.1838, in Titz geboren. Nachdem er bis zum Jahre 1880 teils seinen Eltern, teils seiner verwitweten Schwester auf Haus Horr treu zur Seite gestanden hatte, erwarb er käuflich den Steinshof zu Löveling. Hier widmete er sich mit großer Sachkenntnis, Umsicht und Arbeitsfreudigkeit dem Beruf des Landwirts und Gutsbesitzers.

Herzensgüte und väterliches Wohlwollen zeichneten ihn aus. Er war bei seinen Dienstboten und Arbeitern hochgeachtet und geschätzt. Für Arme und Notleidende hatte er stets eine offene Hand. Er war Mitglied des Kirchenvorstandes und Mitglied des Gemeinderates. Auch im hohen Alter und trotz gesundheitlicher Beschwerden, nahm er tagtäglich an dem Heiligen Messopfer in der Kirche der Benediktinerinnen des nahegelegenen Klosters Kreitz teil.

Anton Ingermann starb am 28.02.1911 im Alter von 72 Jahren auf dem Steinshof zu Löveling nach kurzer Krankheit. Er war Zeit seines Lebens Junggeselle geblieben.


 Gedenkseite 1817