Jers Gertrud geb. Schulze, 1949, Aachen


Geboren am: 24.02.1919 in Aachen
Gestorben am: 12.07.2010
Verheiratet mit: Norbert Jers
Kinder: Lucia und Cornelia 
Geschwister: 1 Schwester
Eltern: nicht bekannt 

Aus ihrem Leben

Gertrud Jers wurde am 24.02.1949 in Aachen geboren. Dort wuchs sie in Vaalserquartier in bedrängten, aber liebevollen Verhältnissen auf. Früh mit menschlichem Leid konfrontiert, entwickelte sie viel Familiensinn und wurde eine leidenschaftliche Lehrerin, insbesondere als Montessori-Pädagogin. 

Im Juni 1972 heiratete sie Norbert Jers, mit dem sie nicht nur ein langes Zusammenleben, sondern auch viele Haltungen und Interessen teilte, z.B. die Liebe zur Musik und Kunst. Zwei Töchter - Lucia und Cornelia - und dann auch noch zwei Enkelinnen - Lire und Johanna - zu haben, machte sie glücklich. Große Freude bereitete ihr der Umgang mit den Kindern. Dies ging ihr leicht von der Hand.

Mit Schwester und Freundinnen stand sie in engem Austausch, genoss mit ihnen Natur und Literatur. 

Gertrud Jers geb. Schulze

Wichtig waren ihr neben dem Literaturkreis auch der Zirkel der Frauenliturgie und eine kleine Pfadfindergruppe aus der Jugendzeit. 

Wie ihre Mutter wurde sie früh krank, erlebte dennoch etliche zufriedene und erfüllte Jahre. Sie hatte stets mehr die Sorgen anderer Menschen im Blick als die eigenen. Auch angesichts des Todes blieb sie gottergeben und wurde immer weitherziger. Bis zuletzt war sie von ihrer Familie umgeben, schaute in den heimischen Garten und hörte das Läuten der Vaalser Kirchenglocken.

Gertrud Jers starb am 12.07.2010 im Alter von 61 Jahren.


 Gedenkseite 708