Kahn Helene, geb. Marx,1864, Abentheuer


Geboren am: 1864 in Abentheuer
Gestorben im: 1942 KZ Ausschwitz
Verheiratet mit: unbekannt
Kinder: unbekannt
Geschwister: Robert Marx, wanderte 1885 mit Ehefrau Emilie Roth nach New York oder New Jersey USA aus

 

Aus ihrem Leben

Helene Kahn, geborene Marx, wurde 1864 in Abentheuer geboren.

Ihr Bruder Robert Marx wanderte 1885 mit seiner Ehefrau Emilie Roth nach New York oder New Jersey, USA aus. Begleitet wurden sie von Friedrich Karl Roth, vermutlich dem Bruder von Emilie Roth, der weiter nach Cleveland zog.

Helene Kahn blieb in Deutschland und wohnte bis 1933 in Abentheuer. Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933 zog sie nach Frankreich, denn Deutschland war für sie aufgrund ihrer jüdischen Herkunft zu gefährlich.

In Frankreich wurde Helene Kahn am 3. November 1942 vom Sammellager Drancy ins KZ Auschwitz deportiert und dort 1942 im Alter von 78 Jahren ermordet.

Sie ist die einzige aus Abentheuer stammende Person jüdischer Herkunft, die von den Nazis deportiert und ermordet wurde.


 Gedenkseitennummer 96