Kemp Franz Hermann, 1923, Unkel


Geboren am:

10.03.1923 in Unkel

Gestorben am: 16.07.1984 in Unkel 
Verheiratet mit: Gerda Kemp geb. Bröhl
Kinder: 3 Töchter
Geschwister: keine
Eltern: Hermann Josef Kemp und Louise Kemp geb. Thelen

Aus seinem Leben

Franz Hermann Kemp wurde am 10.03.1923 als einziges Kind der Eheleute Hermann Josef Kemp und Louise Kemp geb. Thelen in Unkel geboren.

1951 heiratete er Gerda Bröhl, die er als Junglehrer in Aegidienberg an der Theodor-Weinz-Schule kennengelernt hatte. Er liebte das am Rhein gelegene elterliche Haus in Unkel, wo das junge Paar nach der Heirat lebte. Der große Garten bedeutete ihm, trotz aller Arbeit, sehr viel. 

Der glücklichen Ehe entstammen drei Töchter. Ihnen, sowie seinen Enkelkindern, war er immer ein lieber und verständnisvoller Vater und Großvater. 1956 wechselte er an die kath. Grundschule Sankt Martinus in Bad Honnef-Selhof, die er von 1973 bis zu seiner Pensionierung 1981 als Rektor leitete.

Franz Hermann Kemp

Allen Schülern war er ein gütiger und gerechter Lehrer. In seiner Heimatstadt setzte er sich mit beispielgebender Tatkraft für viele Öffentlichkeitsarbeiten ein und stand seinen Mitbürgern, wo immer sich eine Gelegenheit bot, mit Rat und Tat zur Seite. 

Sein historisches Interesse, zusammen mit seinem ausgeprägten Familiensinn, führten zu einer intensiven Beschäftigung mit der eigenen Familiengeschichte, wobei er dafür sorgte, dass seiner Familie das Wissen um Leben und Geist der Vorfahren sowie der lebenden Generation erhalten blieb. Sein Denken und Handeln wurde das ganze Leben lang von seinem tiefverwurzelten Glauben bestimmt. 

Franz Hermann Kemp starb am 16.07.1984 in Unkel im Alter von 61 Jahren.


Gedenkseite 413