Klostermann Else geb. Beckers, 1892, Köln


Geboren am:

20.11.1892 in Köln

Gestorben am: 13.02.1985 in Obertsdorf
Verheiratet mit: Carl Klostermann
Kinder: 2 Töchter
Geschwister: mindestens 2
Eltern: Carl Albert Becker und Maria Becker geb. Peters

In Gedenken am Else Klostermann

Else Klostermann wurde am 20.11.1892 als drittes Kind des Fabrikanten Carl Albert Becker und seiner Frau Maria geb. Peters in Köln geboren.

Mit drei Geschwistern erlebte sie sorglose Kinderjahre, besuchte das Lyzeum Sankt Apernstraße und setzte ihre Ausbildung bei den Benediktinerinnen in Ventnor auf der Isle of Wight fort. Zu Beginn des Ersten Weltkrieges arbeitete sie als Rotekreuzschwester in einem Kölner Lazarett.

Am 09.09.1916 heiratete sie Ass. jur. Carl Klostermann, der als Rittmeister eines Ulanen-Regiments den ganzen Krieg an der West- und Ostfront mitmachte und 1918 heimkehrte. Nach dem frühen Tod ihres Vaters übernahm ihr Mann die Leitung des Unternehmens und war später auch als Richter tätig. 1917 und 1920 wurden ihre beiden Töchter geboren, denen sie eine liebevolle, ausgeglichene und kameradschaftliche Mutter war. Auch der Zweite Weltkrieg verlangte ihr manches Opfer ab. Im Februar 1943 wurde sie bei einem Bombenangriff verletzt. Das Haus musste aufgegeben werden. Mehrere kriegsbedingte Umzüge wurden notwendig. In den folgenden Jahren widmete sie sich mit großer Freude ihren Enkeln, auch als sie nach dem Tode ihres Mannes 1961 eine Übersiedlung in den bisherigen Ferienort Oberstdorf wagte. Sie liebte die Bergwelt und ihre damit verbundenen Erinnerungen. 23 schöne Jahre mit häufigem Besuch aus Familien- und Freundeskreis verlebte sie dort, bis nach ihrem 92. Geburtstag schweres Leiden sie ans Krankenlager fesselte. 

Else Klostermann starb am 13.02.1985 in Oberstorf im Alter von 92 Jahren. Sie wurde in Köln beerdigt.


Gedenkseite 1608