Kühbacher Theo, 1898, Bonn


Geboren am:

28.02.1898 in Bonn

Gestorben am: 27.09.1979 in Düsseldorf
Verheiratet mit: Agnes Kühbacher
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Theo Kühbacher, geboren am 28.02.1898 in Bonn, war ein edler Kaufmann mit einem großen Verantwortungsbewusstsein für seinen Betrieb und seine Mitarbeiter. Er war verheiratete mit Agnes Kühbacher.

Von den ersten Tagen nach dem Zweiten Weltkrieg sorgte er sich um das Wirtschaftsleben des Großmarktes und der Stadt Düsseldorf. Deshalb verlieh ihm der Bundespräsident das Bundesverdienstkreuz.

Als Mitbegründer der Pfarrei St. Lukas wurde er im Jahr 1953 der Vorsitzende des Kirchbauvereins und im Jahr 1956 der 2. Vorsitzende des Kirchenvorstandes. Die Pfarrgemeinde und ihre Kirche wurden sein Herzensanliegen, für das er sich mit sorgender Opferliebe voll und ganz einsetzte.

Gütige Menschlichkeit und eine ausgleichende, friedliebende Harmonie waren Wesenszug seines Charakters, verbunden mit einem festen Willen das Richtige und Gute zu verwirklichen.

Papst Johannes Paul II. verlieh ihm zur Vollendung seines 80. Lebensjahres das Ehrenkreuz „Pro Ecclesia et Pontifice“. „Für die Pfarrgemeinde und alle ihre selbstlosen Mitarbeiter nehme ich diesen Orden an“, sagte Theo Kühbacher bei der feierlichen Verleihung durch den Pfarrer in der Kirche.

Theo Kühbacher starb am 27.09.1979 im Alter von 81 Jahren in Düsseldorf. Er war der Mittelpunkt seiner Familie und der gute Geist von St. Lukas.


Gedenkseite 1404