Kuhn Heribert, 1911, Mainz


Geboren am:

19.03.1911 in Mainz

Gestorben am: 28.09.1953 in Mainz
Verheiratet: nein
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Heribert Kuhn wurde am 19.03.1911 in Mainz geboren. Zunächst war er Handwerker und gehörte der Kolpingfamilie Mainz Zentral an. Er fand erst spät den Weg zum Priestertum. Am 02.09.1939 wurde er im Alter von 27 Jahren zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Steinheim am Main, Sankt Bonifatius in Mainz, Hainstadt am Main und Heusenstamm.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde er zur Wehrmacht einberufen und blieb als Soldat bis zum Kriegsende. 1951 kehrte er als Präses und Bezirkspräses zur Kolpingfamilie Mainz zurück. Besonders eng verbunden mit seinem Namen ist die Errichtung des neuen Kolpinghauses verbunden. Bereits Anfang 1953 zeigten sich Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung.

Heribert Kuhn starb am 28.09.1953 in Mainz im Alter von 42 Jahren nach langem schwerem Leiden.



Gedenkseite 1666