Kurth Emma geb. Claassen, 1920, Jülich


Emma Kurth geb. Claasen
Geboren am:

07.03.1920 in Jülich

Gestorben am: 03.03.2010 in Brachelen 
Verheiratet mit: Willy Kurth
Kinder: Richard
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus ihrem Leben

Emma Kurth wurde am 07.03.1920 in Jülich geboren. Dort verbrachte sie auch ihre Jugend im Kreis der Familie. Nach Ihrer Schulzeit, welche sie auf dem nahegelegenen Lyzeum verbrachte, arbeitet sie in dem Gemischtwarenladen ihrer Eltern. Nachdem sich eine Evakuierung der Bewohner Jülichs nicht mehr aufschieben ließ, verließ auch Emma die Stadt. Allerdings kehrte sie als eine der ersten Bewohnerinnen zurück in die Heimat. Von ihrer beschwerlichen Heimreise hat sie häufig erzählt. 

Später lernte sie im Geschäft ihrer Eltern Willy Kurth kennen, den sie 1956 heiratete. Der glücklichen Ehe entsprang ein Sohn. Leider viel zu früh am 06.09.1970 starb ihr Mann nach langer Krankheit. Danach lebte sie gemeinsam mit ihrem Sohn Richard sowie, über lange Zeit, mit ihrer älteren Schwester Gerta im Elternhaus auf der Römerstraße.

Während dieser Zeit sang Emma, die meist Emmy genannt wurde, im Kirchenchor, mit dem sie auch in Rom war. Daran hat sie sich immer gerne zurückerinnert. 1988 wurde ihr Enkelkind Irma geboren. Mehrfach fuhr sie auch mit ihrem Sohn in Urlaub zur Nordsee nach Holland. In den letzten Jahren wurde ihr Leben mit dem zunehmenden Alter gesundheitlich immer schwerer. In ihrem Lieblingsplatz, den heimischen Garten, hat sie aber noch bis zum letzten Spätsommer gesessen. Mit zahlreichen Hilfen konnte sie noch weiter im Haus wohnen bleiben. Am 07.02.2010 erlitt Emmy einen schweren Schlaganfall, der einen Umzug ins Altenheim Haus Berg unausweichlich machte. Sie war sehr geschwächt. Jeden Tag bekam sie Besuch von Ihrer Familie.

Emma Kurth starb am 03.03.2010 in Brachelen im Alter von 89 Jahren.


Gedenkseite 607