Lamberty Wilhelm, 1882, Geilenkirchen


Geboren am:

03.09.1882 in Geilenkirchen

Gestorben am: 02.01.1974 in Aachen
Verheiratet mit: Josefine Lamberty geb. Hamm
Kinder: 1 Sohn
Geschwister: 3
Eltern: Eligius Lamberty und Gertrud Lamberty geb. Klinkhammer

Aus seinem Leben

Wilhelm Lamberty wurde am 03.09.1882 in Geilenkirchen als zweites von vier Kindern des Hauptlehrers Eligius Lamberty und seiner Ehefrau Gertrud geb. Klinkhammer geboren.

1903 machte er sein Abitur am Kaiser-Karls-Gymnasium in Aachen und studierte dann Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Freiburg und Bonn.

Als Student widmete er sich besonders dem Aufbau der katholischen Studentenverbindungen im CB, denen er sich sein Leben lang eng verbunden fühlte.

1913 heiratet er Josefine geb. Hamm. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor.

Nach der großen juristischen Staatsprüfung ließ er sich zunächst 1913 als Rechtsanwalt in Rheinbach nieder.

Im Ersten Weltkrieg wurde er verwundet und kehrte als Oberleutnant der Reserve zurück.

1920 wurde er Notar in Straelen am Niederrhein. Von 1924 bis 1933 übte er sein Amt als Notar in Trier aus und anschließend in Aachen.

Am 26.06.1949 starb seine Frau Josefine.

1965 setzte er sich nach 45-jähriger Tätigkeit im Alter von 82 Jahren zur Ruhe.

Wilhelm Lamberty starb am 02.01.1974 in Aachen im Alter von 91 Jahren.


Gedenkseite 1887