Lambertz Marianne, 1921, Stolberg


Geboren am:

23.01.1907 in Stolberg

Gestorben am: 02.09.1999
Verheiratet: nein
Kinder: keine
Geschwister: Edeltrude
Eltern: Adam Lambertz und Wilhelmine Lambertz

Aus ihrem Leben

Marianne Lambertz wurde am 23.01.1921 als viertes Kind von Adam und Wilhelmine Lambertz in Stolberg geboren.

Geprägt wurde sie durch das katholische Elternhaus und ihre Gegnerschaft gegen das Hitlerregime, weswegen sie kein Abitur machte, um mit allen Mitteln die Einberufung zum Pflichtjahr zu umgehen. 

Die Stationen ihres Lebens:

  • 1927 Eintritt in die Herz-Jesu-Volksschule in Aachen, 1936 neben der Schule Leistungs- und Wettschreiben in Stenographie, bis 1937 Oberlyzeum in Aachen, 
  • 1938 Abgang von der Frauenschule in Vallendar mit Versetzung in die Unterprima.
  • Dann bis 1940 Fröbelseminar in Aachen mit Abschluss als Kindergärtnerin und Hortnerin, 
  • 1943 in Berlin Prüfung zur MTA. Anschließend Betreuung von im Krieg Hirnverletzten im Kloster Knechtsteden. 
  • 1944 Flucht mit schweren Erlebnissen durch die Front nach Rott. 

Nach dem Tode ihrer Mutter gab sie ihre Berufstätigkeit auf und betreute ihren Vater, der zu ihrem Ideal und Lebensinhalt wurde. Nach dem Tode ihrer Schwester Edeltrude übernahm sie mütterliche Aufgaben an ihrem Neffen Paul. Zuletzt lebte sie zurückgezogen, zufrieden und fröhlich, war aber immer in Kontakt mit vielen Bekannten und Klöstern. Den Zeitströmungen des Katholizismus stand sie skeptisch gegenüber. 

Marianne Lambertz starb plötzlich an einer schweren Gehirnblutung am 02.09.1999 im Alter von 78 Jahren.


Gedenkseite 233