Leinen Aenny, 1903, Neuwied


Geboren am: 10.04.1903 in Neuwied
Gestorben am: 07.06.1991
Verheiratet:nein
Kinder:keine
Geschwister: 6
Eltern: nicht bekannt

Aus ihrem Leben

Aenny Leinen wurde am 10.04.1903 als drittes von sieben Kindern in Neuwied geboren. Nach dem frühen Tod ihrer Eltern (1909 und 1913) fühlte sie sich schon als sehr junges Mädchen mitverantwortlich für das Wohlergehen ihrer kleineren Geschwister- als Stütze der geliebten Tante Anna, in deren Remagener Geschäftshaushalt die Kinder aufwuchsen. 

Dieses leidenschaftliche pädagogische und liebevolle soziale Engagement verwirklichte sie in mehr als 40 Berufsjahren, vor allem in der Kriegs- und Nachkriegszeit beim Untergang und Wiederaufbau des Jungen-Gymnasiums Köln-Mühlheim, wo sie als Studienrätin für Mathematik, Biologie und Chemie die einzige Frau im Lehrkörper war. Nach ihrer Pensionierung 1968 wirkte sie noch weitere zehn Jahre als Biologielehrerin am Gymnasium Bonn-Tannenbusch und widmete einen Großteil ihrer freien Zeit ihren Großneffen und -nichten zum gegenseitigen Vergnügen. 

Aenny Leinen starb am 07.06.1991 im Alter von 88 Jahren.

Aenny Leinen

 Gedenkseite 1442