Lingen Franz, 1919, Rheurdt


Geboren am:

10.05.1919 in Rheurdt

Gestorben im:

Februar 1949 im Kriegslazarett der Stadt Brandenburg

Verheiratet mit: nein
Kinder: keine
Geschwister: nicht bekannt 
Eltern: Gerhard Lingen und Helene Lingen geb. Bendgens

Aus seinem Leben

Franz Lingen wurde am 10.05.1919 als Sohn der Eheleute Gerhard Lingen und Helene Lingen geb. Bendgens in Rheurdt geboren.

Nach seiner Schulzeit machte er eine Ausbildung zum Elektromonteur. Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges musste er seine Arbeit einstellen, denn er wurde direkt zu Kriegsbeginn von der Wehrmacht einberufen.

1941 nahm er am Russlandfeldzug teil, von dem er unverwundet zurückkehrte. Danach war er zwei Jahre in Norwegen als Unteroffizier und Elektromonteur in einem Nachrichtentrupp am Nordkap stationiert.

Franz Lingen

Gegen Kriegsende wurde er erneut im Februar 1945 im Osten eingesetzt und bei Kämpfen schwer verwundet. Er wurde in ein Lazarett in der Stadt Brandenburg gebracht und starb dort im Februar 1945 im Alter von 25 Jahren an seinen Verletzungen. Er wurde auf dem Ehrenfriedhof in Brandenburg beigesetzt.


 Gedenkseite 1683