Lövenich Irene geb. Pomp, 1903, Mönchengladbach


Geboren am:

28.11.1903 in Mönchengladbach

Gestorben am: 30.10.2003
Verheiratet mit: Peter Lövenich 
Kinder: 7
Geschwister: 8
Eltern: nicht bekannt

Aus ihrem Leben

Irene Lövenich wurde am 28.11.1903 in Mönchengladbach geboren. Als jüngstes von neun Kindern wuchs Irene wohl behütet in einer fortschrittlichen Apothekerfamilie in Mönchengladbach auf. Ihre Eltern ermöglichten allen Kindern ein Studium.

In den 1920er Jahren mussten hierzu auch die Mädchen das Elternhaus früh verlassen. So wurde Irene schon früh zu einer unabhängigen Frau. Während ihrer Berufstätigkeit als Jugendleiterin bei der Caritas in Mönchengladbach lernte sie im Mai 1934 Peter Lövenich, zu der Zeit Polizeiinspektor bei der Stadt, kennen. Am 04.10.1934 heirateten sie in St. Aposteln in Köln. Aus ihrer Ehe entstammen sieben Kinder.

Sie hat sowohl ihre Kinder als auch ihren schwer kranken Mann in den schwierigen Kriegs- und Nachkriegsjahren beschützt und durch ihr Vorbild stetig ermutigt und begleitet. Ihr Mann Peter verstarb bereits am 06.12.1959 und ihr Sohn Klaus-Emil am 28.08.1960. Sie trug nun die alleinige Verantwortung für die Erziehung und Ausbildung ihrer Kinder. Im Laufe der Jahre kamen zehn Enkel- und fünf Urenkelkinder hinzu. Auch sie suchten oft Rat und Unterstützung bei ihr. Dafür sind ihr alle unendlich dankbar. Irene Lövenich war ein sehr gläubiger Mensch. Der katholische Glaube war ihr Leitfaden und Quelle ihrer Kraft. Mit diesem christlichen Glauben hat sie ihre Kinder geprägt.

Irene Lövenich starb am 30.10.2003 im Alter von 99 Jahren.


Gedenkseite 1436