Lützeler Heinrich, 1877, Aachen


Geboren am: 04.10.1877 in Aachen
Gestorben am: 31.01.1943
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Heinrich Lützeler wurde am 04.10.1877 in Aachen geboren. Nach Ablegung der Reifeprüfung am Kaiser-Karls-Gymnasium in Aachen folgte er dem Ruf seines Herzens und studierte in Bonn Theologie. Im Kölner Priesterseminar bereitete er sich auf die Heilige Priesterweihe vor, die er am 28.03.1903 im Hohen Dom empfing. 

Nachdem er in Reifferscheid und Dattenfeld als Kaplan seeleneifrig gewirkt hatte, war er mehrere Jahre als Rektor der Städtischen Pflegeanstalten in Düsseldorf tätig. Im Jahr 1913 berief ihn das Vertrauen seines Bischofs als Pfarrer nach Winterscheid und im Jahr 1921 nach Eschweiler-Röhe. 19 Jahre wirkte er hier als unermüdlicher Hirte seiner Gemeinde, als treuer Hüter des Gotteshauses, dessen Ausschmückung mit neuen Kirchenfenstern einer seiner letzten Aufgaben war.


Dann lähmte ein schweres Leiden seine frohe Schaffenskraft und zwang ihn 1940, seine ihm so liebgewonnene Pfarrei aufzugeben. In den Jahren der Zurückgezogenheit war er der Kapelle der Karmelitinnen in Eschweiler ein stets opferbereiter und treuer Hüter. Aufrichtige, kernige Frömmigkeit, unerschütterlicher Pflichteifer und hingebende Opferbereitschaft kennzeichnen den Geist, im dem er sein priesterliches Amt versah. Gottergebenheit und echt christliche Geduld bewies er in den Jahren seines Leidens. 

In der Frühe des Sonntags, 31.01.1943, starb Heinrich Lützeler im Alter von 65 Jahren.


 Gedenkseite 1501