Neumagen-Drohn, Deutschland


Neumagen-Dhron ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz und gehört der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues an.

Die heutige Gemeinde Neumagen-Dhron wurde am 7. Juni 1969 aus den bis dahin eigenständigen Gemeinden Neumagen und Dhron gebildet.

Auf den folgenden Gedenkseiten finden Sie in Informationen zu Personen, die aus diesen Orten stammten.

Chronik


Neumagen-Drohn ist der älteste Weinort in Deutschland und bestand schon im Jahr 220 n. Chr. zu Zeiten der Römer. Die römische Siedlung wurde 275 n. Chr. von Germanen zerstört.

Dhron war bis weit ins 20. Jahrhundert durch zahlreiche Mühlen geprägt, die mit Wasserkraft der Dhron betrieben wurden.

Im frühen Mittelalter gehörte Neumagen-Drohn zum Erzbistum Trier und war vermutlich auch Standort der bischöflichen Nicetiusburg.

1794 wurde Neumagen-Drohn von französischen Revolutionstruppen besetzt. 1815 fiel Neumagen-Drohn aufgrund der Beschlüsse des Wiener Kongresses an Preußen.

Die vor dem Zweiten Weltkrieg in Neumagen-Drohn kleine jüdische Gemeinde wurde während des Krieges in Konzentrationslager deportiert.

1969 wurde aus den beiden Moselgemeinden Neumagen und Drohn die neue Gemeinde Neumagen-Drohn.