Neumann Peter, 1929, Bitburg


Geboren am: 08.10.1929 in Bitburg
Gestorben am: 24.12.1944 in Bitburg
Verheiratet: nein
Kinder: keine
Geschwister: KlausJosef und Schwestern
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Eltern sollten nie vor ihren Kindern sterben – ein frommer Wunsch, der sicherlich weltweit gilt. Gerade in Kriegszeiten ein oftmals nicht erfüllbarer Wunsch.

Besonders hart wurde vom Zweiten Weltkrieg die Familie Neumann in Bitburg getroffen. Diese gab im Jahr 1945 einen „Gemeinschaftstotenzettel“ für ihre 3 toten Söhne, die während des Zweiten Weltkrieges starben, aus.

Ihr ältester Sohn Klaus wurde 1941 von der Wehrmacht im Alter von 16 Jahren eingezogen und nach kurzer Ausbildung an die Ostfront geschickt. Er starb 1942 im Alter von 17 Jahren in Rschew, Russland.

Der zweiälteste Sohn Peter, geboren 1929, starb bei schweren Fliegerangriffen der Amerikaner an Heiligabend 1944 (24.12.1944) in Bitburg. Bitburg wurde bei den Angriffen zu 85 Prozent zerstört und offiziell zur toten Stadt erklärt.

Der jüngste Sohn Josef starb 1942 im Alter von 7 Jahren an einer Krankheit, die aufgrund eines Medikamentenmangels während des Zweiten Weltkrieges nicht behandelt werden konnte.


 Gedenkseite 126