Pauls Paul, 1909, Gerolstein


Geboren am:

18.12.1909 in Gerolstein

Gestorben am:

24.01.2000 in Limburg

Verheiratet: nicht bekannt
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Paul Pauls wurde am 18.12.1909 in Gerolstein als eines von sechs Geschwistern geboren.

Die Familie Pauls gehörte zu den Förderern der Pallottiner.

Als Kinder erlebten die Geschwister die Besuche der „Reisebrüder“. Besonders Bruder Lingnau konnte begeistert von der Arbeit der Brüder in Limburg und in der Mission erzählen. Der junge Paul Pauls spürte, dass es hier nicht allein um das hohe handwerkliche Können vieler Brüder ging, sondern um den Geist, die innere Haltung, die reife, beständige Frömmigkeit und die apostolische Gesinnung.

So angetrieben machte er eine Ausbildung als Klempner und arbeitete als Pallottiner vor und nach dem Weltkrieg im Falzraum der Druckerei, an der Pforte, im Refektorium und der Sakristei des Studienheimes in Vallendar, in Ehrenbreitstein und im Generalat in Rom.

Die meiste Zeit seines Lebens von 1956 bis 1997 verbrachte er im Vinzenz-Pallotti-Kolleg in Rheinbach, wo er auch seine goldene Ordensprofess feierte.

Er starb am 24.01.2000 in Limburg im Alter von 90 Jahren.


Gedenkseite 663