Pötter Wilhelm Dr. jur., 1904, Waldniel  


Geboren am:

02.07.1904 in Waldniel 

Gestorben am: 29.10.2002
Verheiratet mit: Catharina Pötter geb. Custodis
Kinder: Ursula, Katha, Wilhelm und Barbara
Geschwister: 6
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Wilhelm Pötter wurde am 02.07.1904 in Waldniel geboren. Mit sechs Geschwistern verbrachte er eine glückliche Jugendzeit und begann nach dem Abitur das juristische Studium in Köln.

Nach bestandenem Assessor Examen heiratete er Catharina Custodis, die bereits am 01.08.1988 verstarb. Aus dieser glücklichen Ehe gingen vier Kinder hervor: Ursula, Katha, Wilhelm und Barbara. Seinen Berufsweg begann Wilhelm Pötter als Richter in Mönchengladbach, bis er 1939 als Soldat eingezogen wurde. Nach seiner Rückkehr 1945 nahm er die richterliche Tätigkeit in Mönchengladbach und später beim Oberlandesgericht in Düsseldorf wieder auf. 1951 berief ihn der damalige Ministerpräsident Karl Arnold in die Staatskanzlei. 1957 übernahm er im Justizministerium die Leitung der Gesetzgebungsabteilung.

Dr. jur. Wilhelm Pötter

Am 01.08.1958 wurde er zum Staatssekretär im Kultusministerium ernannt. Vom 01.07.1959 bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand am 31.07.1969 war er Präsident des Verfassungsgerichtshofes und des Oberverwaltungsgerichtes für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster. 

Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagierte sich Wilhelm Pötter in vielen Bereichen des kulturellen und kirchlichen Lebens. Zu Beginn seines Ruhestandes arbeitete er maßgeblich in der gemeinsamen Synode der deutschen Bistümer in Würzburg mit. Viel Zeit und Kraft setzte er bis ins hohe Alter ein für die katholischen Korporationen im KV insbesondere für seine Alsatia in Köln. Um es mit seinen eigenen Worten zu sagen: „Wir leben in einer Gemeinschaft und haben in dieser Gemeinschaft eine Aufgabe zu erfüllen." Dieser Aufgabe hat er sich in vielfältiger Weise gestellt. Die Kraft dazu zog er aus seinen festen Wurzeln im christlichen Glauben und aus seiner Familie.

Dr. jur. Wilhelm Pötter starb am 29.10.2002 im Alter von 98 Jahren.


Gedenkseite 465