Schöndorf, Deutschland


Schöndorf ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz und gehört der Verbandsgemeinde Ruwer an. Der Verwaltungssitz ist in Waldrach.

Zu Schöndorf gehören auch der

  • ehemalige Gutshof Lonzenburg
  • der Ortsteil Pluwigerhammer 
  • die Raulsmühle an der Ruwer

Auf den folgenden Gedenkseiten finden Sie Informationen zu Personen, die aus diesem Ort stammten.

 

Chronik


634 wurde Schöndorf erstmals urkundlich erwähnt.

981 schenkte Trierer Erzbischof Egbert dem Trierer Stift St. Paulin Schöndorf.

1228 wird durch Erzbischof Theoderich II. dem Stift St. Paulin die Zugehörigkeit der Kirche in Schöndorf bestätigt.

Nach der Besetzung durch französische Revolutionstruppen, wurde Schöndorf 1815 aufgrund der Beschlüsse des Wiener Kongresses dem Königreich Preußen zugesprochen. Unter der preußischen Verwaltung wurde Schöndorf 1816 im Regierungsbezirk Trier eingegliedert.

1839 wurde die heutige Kirche in Schöndorf erbaut.

1907 wurde die Kirche durch einen wuchtigen, quadratischen Turm erweitert.