Schwarz Carl Dr., 1870, Hannover


Geboren am:

29.02.1870 in Hannover

Gestorben am: 19.07.1952 in Hannover
Verheiratet mit: Elisabeth Schwarz geb. Schilling (1874-1957)
Kinder: Karl Hubert, Balduin, Reinhard, Egon, Margarete
Geschwister: nicht bekannt
Eltern:

Carl Schwarz und Ida Schwarz geb. Tullström

Aus seinem Leben

Carl Schwarz wurde am 29.02.1870 in Hannover geboren.

Er besuchte das bischöfliche Gymnasium Josephinum in Hildesheim. Nach Abschluss seiner Reifeprüfung studierte er Chemie. Sein Studium schloss er 1893 an der Universität Heidelberg mit dem Titel Dr. phil. nat. ab.

Am 15.04.1899 heiratete er Elisabeth Schilling aus Köln. Aus dieser Ehe stammen die vier Söhne und eine Tochter.

1903 wurde er Teilhaber der Wachstuchfabrik J.H. Benecke. Die Fabrik wurde 1718 vor den Toren Hannovers Am Judenkirchhof unter dem Namen „Königlich privilegierte Wachstuchmacherey vor dem Steinthore“ gegründet. 

Der Firmenname J.H. Benecke geht zurück auf Ernst Phil. Benecke, der die Wachstuchfabrik 1771 übernahm.

Seit seiner Studentenzeit war Dr. Carl Schwarz dem akademischen Verein Gothia eng verbunden und lange Zeit führend im Verband katholischer Akademiker tätig.

Er liebte Kunst und vor allem Musik und war 25 Jahre lang Dirigent des Kirchenchores von St. Clemens und des Caecilienvereins.

Dr. Carl Schwarz starb am 19.07.1952 im Alter von 82 Jahren in Hannover.


Gedenkseite 2018