Siebeck Alois Dipl.-Ing., 1873, Bottrop


Geboren am:

18.12.1873 in Bottrop

Gestorben am: 18.11.1961 in Rees
Verheiratet mit: Emma Siebeck geb. Schmitz aus Bottrop
Kinder: 4
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Fabrikant

Alois Siebeck wurde am 18.12.1873 in Bottrop geboren. Schon früh auf eigene Füße gestellt, erarbeitete er sich nach bestandenem Ingenieurexamen an der Staatlichen Maschinenbauschule in Hagen auch noch sein Hochschulstudium an der Technischen Hochschule in Darmstadt.

Am 07.01.1914 vermählte er sich mit Emma Schmitz aus Bottrop. Aus diesem Bunde gingen vier Kinder hervor, von denen zwei Söhne im Zweiten Weltkrieg fielen.

Im März 1914 kam er nach Ratingen, das ihm seine zweite Heimat wurde. Als Hauptmann der Reserve der Pioniere, ausgezeichnet mit dem Eisernen Kreuz I, kehrte er aus dem Ersten Weltkrieg zurück, um seinen jungen Betrieb als Fabrikant wieder zu leiten. Seit 1916 produzierte Alois Siebeck in der ehemaligen Papiermühle am Vermillionring, Ecke Hauser Ring (ehemals Ford Giertz) in Ratingen Armaturen.

Mit großem Fleiß und der ihm eigenen Arbeitsfreude, gepaart mit Mut und Gottvertrauen, Tatkraft und Erfindergeist schuf er trotz manch bitterer Schicksalsschläge sein Lebenswerk, besonders auch anerkannt, als ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde.

Von seinen Mitarbeitern und Freunden geachtet und wertgeschätzt durch sein Fachkönnen und seine markante und doch gütige persönliche Art, starb Alois Siebeck am 18.11.1961 im Alter von 87 Jahren nach einem reicherfüllten Leben voll treuer Sorge für seine Familie in Ratingen.


Gedenkseite 1504