Stark Vinzenz, 1900, Russange (dt. Rüssingen)


Geboren am: 08.11.1900
Gestorben am: 22.02.1974
Verheiratet mit: Maria Stark, geb. Kirstens
Kinder: Odilia Helene und Margarete
Eltern: Johann und Odilia Stark, geb. Billen aus Orenhofen, Deutschland
Geschwister: Margarete, Katharina, Maria, Karl

 

Aus seinem Leben

Vinzenz Stark wurde 1900 in Russange (dt. Rüssingen) Frankreich geboren. Seine Eltern Odilia Stark, geb. Billen und Johann Stark stammten ursprünglich aus Orenhofen, Deutschland. Die Familie zog nach Russange, weil sein Vater dort Arbeit bei den Eisenbahnen Elsass-Lothringen fand.

Vinzenz besuchte die Schule in Russange und sein Traum war, später selbst bei der Eisenbahn zu arbeiten. Da die Familie 1913/1914 jedoch wieder nach Deutschland zurückkehrte, ging dieser Traum nicht in Erfüllung. Vinzenz wurde Arbeiter in der Keramikfabrik Lamberty Servais & Cie. in Trier-Ehrang, die heute dem ein oder anderen vielleicht noch unter dem späteren Namen Agrob bekannt sein könnte.

Am 30.07.1930 heiratete er in Koblenz seine aus Trier stammende Frau Maria. Die erste gemeinsame Tochter Odilia Helene kam 3 ½ Monate später am 18.11.1930 zur Welt. Seine zweite Tochter Margarete wurde am 26.06.1932 geboren.

1939 wurde Vinzenz von der Wehrmacht eingezogen und geriet in russische Gefangenschaft. Jahrelang wussten seine Frau und Kinder nicht, ob er überhaupt noch lebte. Erst 1948 kehrte er aus der Gefangenschaft zurück. Er berichtete, früh bei St. Petersburg in Gefangenschaft gekommen zu sein und dann viele Jahre unter harter Arbeit in einem Kriegsgefangenenlager im Nordkaukasus verbracht zu haben. Alleine im Nordkaukasus gab es damals 129 Kriegsgefangenenlager.

Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft fand er wieder Arbeit in der Keramikfabrik Agrob, musste aber 1954 vorzeitig in den Ruhestand wegen seiner Staublunge, verursacht durch die Arbeit in der Keramikfabrik, gehen.
Er verstarb am 22.02.1974 im Herz-Jesu Krankenhaus in Trier. Das Herz-Jesu Krankenhaus wurde im Jahr 2006 geschlossen.


 Gedenkseitennummer 15