Stiegen Margareta, 1922, Viersen


Geboren am:

18.11.1922 in Viersen

Gestorben am: 16.07.2003 in Kempen
Verheiratet: nein
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

In Gedenken

Margareta Stiegen wurde am 18.11.1922 in Viersen geboren.

Nach ihrem Abitur und Studium begann Sie ihre berufliche Laufbahn zuerst an einer einklassigen Volksschule in der Eifel. Ihre Karriere beendete sie als Realschuldirektorin in Düsseldorf.

Neben der Pädagogik sind ihre Studienfächer Deutsch, katholische Religion, Geschichte und Sozialwissenschaften. In der ersten Nachkriegszeit erlebte sie die Wiedereröffnung der Schulen in der durch Bomben und Granatbeschuss zerstörten Frontstadt Eschweiler bei Aachen.  Sie veröffentliche Bücher wie „Einladung nach Haifa“ oder „Sommer in Rom“.

Margareta Stiegen starb am 16.07.2003 in Kempen im Alter von 80 Jahren.


Gedenkseite 1647