Tenorth Josef, 1914, Bottrop


Geboren am:

12.06.1914 in Bottrop

Gestorben am: 07.05.1985 im Marienhospital in Aachen
Verheiratet: nein
Kinder: keine
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Pater Ferdinand Josef Tenorth

Josef Tenorth wurde am 12.06.1914 im Schoß einer kinderreichen Familie in Bottrop geboren. Am 23.04.1935 legte er unter dem Ordensnamen Ferdinand nach Abschluss des Noviziates in Weibern in der Eifel die Ordensgelübde ab. Er gehörte zur Kongregation von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariä. Seine theologische Ausbildung erhielt er im bayerischen Kloster Arnstein und im niederländischen Simpelveld, wo er am 17.02.1940 die Priesterweihe empfing. Schon bald musste er das Priestergewand gegen den Soldatenrock tauschen und als Sanitäter Dienst tun. Im Spätherbst 1944 zog er sich eine schwere Verwundung zu, die ihm zeitlebens zu schaffen machte, die aber seine Hingabe an seine Berufung als Priester und Ordensmann nicht beeinträchtigen konnte.

Pater Ferdinand war ein Ordensmann, der sich für die Aufgaben seiner Gemeinschaft stets verfügbar hielt. Er war ein Priester, der sich dem Heil der Menschen verpflichtet wusste, ein Eiferer für das Reich Gottes.

Nach Kriegsende begannen Jahre intensiver Seelsorge- und Volkmissionsarbeit mit den Stationen Wattenscheid-Eppendorf, Arnstein, Burgbrohl, Simpelveld und Bochum-Stiepel. Zeitweilig arbeitete er im Werk der Thronerhebung des Herzens Jesu und in der Redaktion der Missionszeitschrift mit.

Die längste Zeit seines priesterlichen Dienstes widmete er den kranken und alten Menschen. Seit 1960 war er 18 Jahre lang Krankenhausseelsorger im Marienhospital in Aachen und seit 1979 Altenseelsorger im Franziskuskloster am Lindenplatz in Aachen.

Erst am 23.04.1985 feierte Pater Ferdinand im Kreis seiner Mitbrüder das goldene Ordensjubiläum. Den dann folgenden Erholungsurlaub musste er wegen Herzbeschwerden abbrechen. Pater Ferdinand Josef Tenorth starb am Morgen des 07.05.1985 im Alter von 70 Jahren im Marienhospital in Aachen.

Herr Jesus Christus, wahrer Hirt Deiner Gläubigen, wir bitten Dich für Deinen Pater Ferdinand. Er hat uns Dein Wort verkündet und uns den Weg des Heiles geführt. Er hat Deinen Auftrag erfüllt und uns in der Feier der Eucharistie das Brot des Lebens gereicht. Du weißt um sein verborgenes Ringen und um seinen guten Willen. Sei ihm ein gnädiger Richter und schenke ihm den ewigen Frieden im Reich Deiner Herrlichkeit. Amen.


Gebet für Pater Ferdinand Josef Tenorth

Herr Jesus Christus, wahrer Hirt Deiner Gläubigen, wir bitten Dich für Deinen Pater Ferdinand.

Er hat uns Dein Wort verkündet und uns den Weg des Heiles geführt.

Er hat Deinen Auftrag erfüllt und uns in der Feier der Eucharistie das Brot des Lebens gereicht.

Du weißt um sein verborgenes Ringen und um seinen guten Willen.

Sei ihm ein gnädiger Richter und schenke ihm den ewigen Frieden im Reich Deiner Herrlichkeit.

Amen.


Gedenkseite 1375