Terbrüggen Ernst, 1926, Balve


Geboren am:

26.09.1926 in Balve

Gestorben am:

07.12.2008 in Balve 

Verheiratet mit: Agnes Terbrüggen geb. Vedder-Stute
Kinder: 4 Söhne
Geschwister: 9
Eltern: Karl Terbrüggen und Maria Terbrüggen geb. Mesters

Aus seinem Leben

Ernst Terbrüggen wurde am 26.09.1926 als letztes von 10 Kindern der Eheleute Karl und Maria Terbrüggen geb. Mesters in Balve geboren. Er wuchs wie viele seiner Zeitgenossen in bitterer Armut auf. Früh schon, mit acht Jahren, verlor er seinen Vater, der als Zimmermann tödlich verunglückte.

1943 wurde er, gerade erst 17 Jahre alt, Soldat in der Wehrmacht. Drei seiner Brüder fielen bzw. sind bis heute vermisst. Nach Verwundung und kurzer Gefangenschaft 1945 sollte sich sein Leben bessern.

Als Wahlhelfer bei der ersten Bundestagswahl 1949 lernte er in Mellen seine Frau Agnes Vedder-Stute kennen, die er 1954 heiratete. Sie schenkte vier Söhnen das Leben.

Ernst Terbrüggen

Seit 1941 arbeitete er mit Unterbrechungen in der Balver Stadtverwaltung bzw. beim Amt Balve. Seine Aufgabe brachte es mit sich, dass er von Amts wegen „über die Dörfer zog" und ihm daher im Amt Balve wohl kein Haus und keine Familie fremd war. Später wurde er über viele Jahre nebenberuflich auch ein sehr erfolgreicher Versicherungsmakler und hat damit den Grundstein für das Versicherungsgeschäft seines ältesten Sohnes gelegt. In der Zeit des Wiederaufbaus nach dem Krieg erlebte er viele gute und schöne Jahre mit seinen Arbeitskollegen und Freunden. Er liebte die Geselligkeit und war ein Menschenfreund.

Seine Freude und Leidenschaft galten dem Fußball und dem Autofahren. Besonders verbunden war er mit seiner Balver Heimat und er fühlte sich besonders wohl, wenn er „Platt kuiern" konnte. Seinen Söhnen war er ein Beispiel an Fleiß, Beharrlichkeit und Ehrlichkeit. Er lehrte sie Barmherzigkeit gegenüber Schwachen und Respekt vor der Lebensleistung der Älteren. Jeder von seinen Söhnen hat ihm viel zu verdanken. Er war ein gottesfürchtiger Mensch und der sonntägliche Kirchgang mit seiner Familie war ihm ein inneres Bedürfnis. Als sein Geist nachließ, begegneten ihm viele Menschen in seinem Balve mit geduldigem Verständnis und Hilfsbereitschaft. Er war ein treuer und lieber Ehemann und den Kindern manchmal ein strenger, aber immer fürsorgender und liebender Vater. 

Ernst Terbrüggen starb am 07.12.2008 in Balve im Alter von 82 Jahren.


Gedenkseite 1317