Terbrüggen Toni geb. Wiehagen, 1928, Oberrödinghausen


Geboren:

10.06.1928 in Oberrödinghausen

Gestorben am: 29.10.2011 in Hüingsen 
Verheiratet mit:Klemens Terbrüggen
Kinder:2 Töchter
Geschwister: 4
Eltern: Bernhard Wiehagen und Maria Wiehagen geb. Schäfers 

Aus ihrem Leben

Toni Wiehagen wurde am 10.06.1928 als Älteste von fünf Kindern der Eheleute Bernhard und Maria Wiehagen geb. Schäfers in Oberrödinghausen geboren.

Es war eine arme und schwere Zeit für ihre Familie, denn sie war gerade 11 Jahre alt, als ihre geliebte Mutter starb. Dieser Verlust hat ihr ganzes Leben geprägt. Für ihren Vater war es unmöglich, die Kinder zu beaufsichtigen und dabei gut zu versorgen und so musste er schweren Herzens die Kinder bei Verwandten unterbringen.

Toni kam zur Oma in die Oelinghauser Heide. Hier erlebtest sie den Krieg und absolvierte auch von 1942 bis 1943 ihr Pflichtjahr. 

Toni Terbrüggen

Um den Beruf der Frisörin zu erlernen, führte sie ihr Weg nach Hüingsen. Dort wohnte sie bis zu ihrer Hochzeit bei Tante Anna, einer Schwester ihrer verstorbenen Mutter. Sie wurde ihr zur Vertrauten und versuchte ihr ein wenig die Mutter zu ersetzen. In Hüingsen erlebte sie eine unbeschwerte Zeit und in Irmgard Kröger-Schmitz fand sie eine wunderbare Freundin. Diese Freundschaft hatte bis zum Tod Bestand und sie lernte Klemens kennen, mit dem sie sich im Frühjahr 1951 verlobte. Vor dem Standesamt gaben sie sich am 27.10.1951 das „Ja-Wort" und am 27.05.1952 läuteten in Bake für die beiden die Hochzeitsglocken. Mit ihm erlebte sie 60 glückliche Jahre. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor. Ihr Traum vom eigenen Häuschen erfüllte sich 1959. 

Sie war mit ganzem Herzen und Überzeugung Hausfrau und Mutter, immer ein christliches Lied singend. Eine ihrer besonderen Fähigkeiten: sie konnte hervorragend handarbeiten, für die beiden Töchter wunderschöne Kleider entwerfen und anfertigen. So waren sie immer nach der neuesten Mode gekleidet. Ihr und ihrem Mann machte es viel Freude, die Kinder mit Geschenken zu überraschen, besonders zu den Geburtstagen und zu Weihnachten. Sie war eine treue und liebende Ehefrau und für die Kinder eine fürsorgliche Mutter. Hilfsbereitschaft, Großzügigkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Geselligkeit prägten ebenso ihr Leben wie ein tiefes Gottvertrauen. Auch als im hohen Alter die Krankheit etwas ihre Sinne trübte. 

Toni Terbrüggen starb am 29.10.2011 in Hüingsen im Alter von 83 Jahren.


Gedenkseite 778