Underberg Margarete, geb. Buss, 1912, Essen


Geboren am:

19.12.1912 in Essen

Gestorben am: 11.01.1986 in Krefeld
Verheiratet mit: Emil Underberg
Kinder: 3 Kinder, 2 Söhne darunter Emil Underberg, geb. 10.02.1941 Düsseldorf und 1 Tochter
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: Eduard Buss und Anna Buss, geb. Fredebeul

 

Aus ihrem Leben

Margarete wurde am 19.12.1912 als siebtes Kind der Eheleute Eduard Buss und Anna Buss, geb. Fredebeul in Essen geboren.

Nach ihrer Ausbildung in Berlin heiratete sie am 23.03.1939  den Fabrikanten Emil Underberg. Aus dieser Ehe stammen 2 Söhne und 1 Tochter. Nach dem frühen Tod ihres Mannes im Jahr 1958 wurde sie zur geschäftsführenden Gesellschafterin in der Firma H. Underberg-Albrecht und blieb dies bis 1983. Ursprünglich war ihre Geschäftsführertätigkeit nur solange geplant, bis ihr Sohn Emil alt genug war, das Unternehmen weiterzuführen.

Getreu der Devise „semper idem (immer derselbe)“ war sie 30 Jahre Hüterin des Underberg-Rezeptes. Mit außergewöhnlicher Sorgfalt wählte sie die von ihr in allen Teilen der Welt eingekauften Kräuter und stellte eigenhändig die Kräutermischung nach dem Geheimverfahren des Firmengründers Hubert Underberg-Albrecht für den bekannten Magenbitter zusammen.

Sie war ein Garant für die hohe Qualität des unnachahmlichen Produktes Underberg. Wie sehr ihr das Wohl anderer Menschen am Herzen lag, zeigte sich durch ihren persönlichen Einsatz bei mannigfaltigen Aufgaben. Dabei förderte sie besonders die von ihr gestifteten Kindergärten im Heiligen Land.

Der Natur war sie nicht nur durch die Jagd eng verbunden.

Margarete Underberg starb am 11.01.1986 im Alter von 73 Jahren in Krefeld.


Gedenkseitennummer 180