Vaasen Matthias, 1904, Hambach


Matthias Vaasen
Geboren am: 04.11.1904 in Hambach
Gestorben am: 15.10.2000
Verheiratet: nein
Kinder: keine
Geschwister: ja
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Matthias Vaasen wurde am 04.11.1904 als ältester Sohn seiner Eltern in Hambach geboren. Angeblich erbetete seine Mutter bereits bei seiner Geburt mit dem Rosenkranz, ihr Sohn möge später Priester werden.

Den mütterlichen Wunsch erfüllte Matthias ihr. Er wurde am 12.03.1930 in Köln zum Priester geweiht und versah danach seinen Dienst als Kaplan in Alsdorf, Mönchengladbach und Viersen.

Während des Zweiten Weltkrieges war er 5 Jahre als Kriegspfarrer in Russland tätig, davon 5 Monate im Kessel von Stalingrad.

Nach Kriegsende wirkte er 41 Jahre von 1947 bis 1988 als Pfarrer in Soller (heute Vettweiß), wo er als großer Marienverehrer 82 schöne Marienfeiern an der bekannten Grotte in Soller gestalten konnte.


Unter ihm erlebte die Marienfeier wieder neue Höhepunkte, die auch viele Gläubige und Priester aus dem Umland anzog. Teilweise mussten sogar Sonderbusse eingesetzt werden, um die vielen Pilger zur Grotte zu bringen.

Matthias Vaasen starb am 15.10.2000 im Alter von 95 Jahren. In seinem Heimatort Hambach werden heute noch regelmäßig Andachtsgottesdienste für ihn gehalten.


 Gedenkseite 1760